Herr Köster, haben sie meiner Mutter das Sorgerecht entzogen, um Fehler zu vertuschen?

In der Chronologie kann man nachlesen, dass das Verwaltungsgericht Bremen am 12.10.2018 das Jugendamt Bremerhaven verpflichtet hat die Kosten für einen Schulbegleiter zu übernehmen, damit ich endlich wieder die Schule besuchen kann. Damals wurde mir schon ein Monat der Schulbesuch verweigert. Was machte das Jugendamt? Das Jugendamt machte nichts!

Am 23.4.2020 griff Richter Köster in das Sorgerecht der Mutter ein, und entzog ihr einen Teil des Sorgerechts. Er übertrug das Recht der Mutter ein Hilfeplan für das Kind abzuschließen an das Jugendamt Bremerhaven.

Hier kommen natürlich erhebliche Zweifel an der Fachkompetenz oder vielleicht sogar am Geisteszustand dieses Richters auf. Seit 20 Monaten verhindert das Jugendamt, durch Nichtstun, den Besuch der Schule, und dies trotz Schulrecht, oder Schulpflicht. Ob der auch einen Kinderficker zum Leiter eines Kindergartens machen würde?

Aber es kommt noch dümmer. Richter Köster hat dem Jugendamt das Recht übertragen einen Hilfeplan für mich abzuschließen. Das Dumme dabei ist, dass es Hilfepläne bei der Hilfe zur Erziehung gibt. Das ist aber bei mir gar nicht der Fall. Es ist anerkannt, dass ich seelisch behindert bin. Damit bewegen wir uns also nicht in der Hilfe zur Erziehung, sondern im Behindertenrecht, wo es keine Hilfe zur Erziehung gibt, sondern um ein selbstbestimmtes Leben.

Richter Köster hat also dem Jugendamt ein Recht übertragen, das es gar nicht gibt. Tolle Leistung.

Frage, das Jugendamt hatte nun also das Recht erhalten für mich einen  Hilfeplan zustellen, der nicht von meiner Mutter abzusegnen war. Und was hat das Jugendamt dann gemacht? Das Jugendamt hat wieder nichts gemacht. 

Am 25.5.2020 hat dann das OVG Bremen wieder eine Entscheidung zu meinen Gunsten getroffen. Das OVG verpflichtete das Jugendamt Bremerhaven im Rahmen des Persönlichen Budgets, also nach dem Behindertenrecht, die Kosten für den Schulassistenten zu übernehmen. Es wurde sogar ein genauer Betrag genannt, damit wäre es dem Jugendamt sehr leicht gewesen, die Entscheidung umzusetzen, und mir einen Schulbesuch zu ermöglichen.

Was hat das Jugendamt jetzt gemacht? Zunächst wieder wochenlang nichts. Dann wurden die Kosten sogar für 2-3 Monate übernommen. Außerdem versuchte das Jugendamt Einfluss auf die Schulassistenz zu nehmen. Das ist nicht die Aufgabe des Jugendamtes. Das Persönliche Budget wurde eingeführt, damit der Behinderte ein selbstbestimmtes Leben führen kann. Damit bestimmt der Behinderte, bzw. in diesem Fall meine Mutter, wer die Schulassistenz übernimmt. Meine Mutter hatte dafür sogar eine fähige Psychologin eingestellt. Das passte aber dem Jugendamt nicht. Die wollten jemand von der AWO oder vom DRK. Also wurde es wieder nichts mit dem Schulbesuch, was eindeutig an dem Verhalten des Jugendamtes lag.

Meine Mutter und die Psychologin fuhren mit mir auch in die Kinderkliniken nach Bremerhaven und Bremen. Sie wollten, dass ich dort aufgenommen werde, um Hilfe zu erhalten.  Dort wurde mir aber die Hilfe verweigert. Es wurde am 10.10.2020 mitgeteilt, dass bei mir eine Fremdgefährdung bestehe, und dass man nicht aufnehmen könne, weil ich zu jung wäre. Gleichzeitig schrieb die Klinik in Bremen an das Jugendamt Bremerhaven, und empfahl denen meine Inobhutnahme. Man teilte dem Jugendamt mit, dass man aber der 49 Woche einen Platz für mich in der Klinik hätte. Warum? Ich denke, ich dachte, ich sei angeblich zu jung.

Das Jugendamt, das bisher sämtliche Hilfen verweigerte, beantragte nun bei Richter Köster das komplette Sorgerecht für mich, oder zumindest weitere Teile.

Richter Köster, der natürlich längst bemerkt haben musste, dass das Jugendamt bisher nichts für mich getan hatte, übertrug nun weitere Teile des Sorgerechts an das Jugendamt Bremerhaven. Sämtliche Belange für schulische Dinge wurden auf das Jugendamt übertragen. Auch die Gesundheitsfürsorge ging an das Jugendamt, und natürlich auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Damit wurde ich am 3.12.2020 aus der Wohnung geholt. Ich wurde dann in die Kinderpsychiatrie Bremen-Nord gebracht, also in die Klinik, wo ich schon einige Tage vorher mit meiner Mutter und einer Psychologin war, und wo uns die Hilfe verweigert wurde, weil ich angeblich noch zu jung war.

Richter Köster bestimmte dann auch noch das Jugendamt als Ergänzungspfleger für mich. Wohlgemerkt, als Ergänzungspfleger, und nicht als Amtsvormündin, wie die Jugendamtsmitarbeiterin Frau Mahlstedt schon damals immer behauptet hatte. Trotzdem griffen die Kinderklinik Bremen und auch Frau Mahlstedt rechtswidrig in mein Umgangsrecht ein.

Am 10.2.2021 gab es ein weiteres Verfahren in Bremerhaven. Ein Ergebnis gab es aber nicht am selben Tag.

Am 11.2.2021 wurde ich dann aus der Kinderklinik Bremen entlassen, und lebte danach bei den türkischen Pflegeeltern in Bremerhaven.

Am 23.2.2021 teilte Richter Köster das Ergebnis des Verhandlungstermins vom 10.2.2021 mit.  Er entzog meiner Mutter jetzt das komplette Sorgerecht, und behauptete, dass meine Mutter angeblich schuld daran wäre, dass ich keine Schule besuchen würde.

Gleichzeitig machte er Frau Mahlstedt jetzt zur Amtsvormündin, was sie merkwürdigerweise schon vorher immer behauptet hatte. Konnte die Frau etwa hellsehen, oder war das schon vorher geplant gewesen?

So, so, meine Mutter soll also schuld daran sein, dass ich seit 2.5 Jahre die Schule nicht mehr besuchen durfte. Das sahen das Verwaltungsgericht, und auch das Oberverwaltungsgericht ganz anders. Und wieso sollte meine Mutter schuld daran sein, wenn doch das Jugendamt schon seit 23.4.2020 einen Teil des Sorgerechts erhalten hatte, wo es genau um den Schulbesuch ging?

Richter Köster übertrug also immer mehr Teile des Sorgerechts an das Jugendamt, das von Anfang an, also inzwischen über 2,5 Jahre, den Schulbesuch verhinderte. Normal ist das nicht.

Herr Köster, warum haben sie so einen Scheiß gemacht?

Und dann auch noch so dilettantisch.

Man sieht also, da wurden vom Familiengericht mehr als genug Fehler gemacht. Wurden die gemacht, weil man Fehler des Jugendamtes und des Familiengericht vertuschen wollte, oder sind sie wirklich so unfähig?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s